Die Spielberichte der D2-Jugend Saison 2017/18:

 

 

1. Runde Kreispokal

SG Klosterhäseler/Herrengosserst.  vs.  TSV Eintracht Lützen II  14 : 0 (8:0)

 

      vs.   

 

es spielten:  Daniel Gühne, Jannik Naundorf, Pierre Maurice Eichhorn, Rico Nowak, Max Nowak, Finn Seewald, Jonathan Müller, Jannis Marcel Hebestreit

 

Statistik: R. Stark

5. Punktspiel   TSV Eintracht Lützen II   vs.  Profen/Elstertrebnitz   1 : 4 (0:3)

 

      vs.   

Bericht folgt !!

es spielten:  Daniel Gühne, David Maak, Lucio Rasper, Rico Nowak, Max Nowak, Finn Seewald, Jonathan Müller, Nils Rabe

 

Tore: 0:1 Severin Schulze (3. Min.); 0:2 Severin Schulze (22. Min.); 0:3 Moritz Thiem (30. Min.); 1:3 David Maak (34. Min.); 1:4 Nick Gronschewski (38. Min.)

 

Bericht: K. Chlebnicek / R. Stark

4. Punktspiel   Heuckewalder SV   vs.  TSV Eintracht Lützen II    6 : 2 (4:0)

 

      vs.   

Bericht folgt !!

es spielten:  Lukas Wabner, David Maak, Jannik Naundorf, Lucio Rasper, Pierre Maurice Eichhorn, Rico Nowak,  Finn Seewald, Jonathan Müller, Daniel Gühne

 

Tore: 1:0 Hannes Geitner (11. Min.); 2:0 Luca Sinnig (14. Min.); 3:0 Fynn Robert Wunderlich (20. Min.); 4:0 Hannes Geitner (28. Min.); 4:1 Finn Seewald (32. Min.); 5:1 Hannes Geitner (38. Min.); 6:1 Hannes Geitner (45. Min.); 6:2 Jannik Naundorf (54. Min.)

 

Bericht: K. Chlebnicek / R. Stark

3. Punktspiel   TSV Eintracht Lützen II  vs.  SG Droyßig/Osterfeld    2 : 6 (1:3)

 

      vs.   

1.Hz: Zum nächsten Punktspiel begrüßten wir die Droyßiger SG, übrigens den Gegner unserer D1 im Kreispokal. Der Tag begann gleich mit einer Hiobsbotschaft als unser TW Max kurz vorm Spiel ein stechen im Knie verspürte und somit nicht spielen konnte. Somit begannen wir mit David, als Feldspieler, im Tor. Das führte auch dazu dass wir keine Auswechselspieler mehr hatten und alle gezwungen waren durchzuspielen. Schon zu Beginn zeigte sich das die Droyßiger ballsicher und immer wieder schnell in ihren Aktionen waren. Zu schnell für uns und so stand es nach 2min schon 0:1. Nun war man endlich wach und begann etwas zu Spielen, was aber schwierig umzusetzen war weil der Gegner uns tief in unsere Hälfte drückte. Ein steil gespielter Ball konnte dann von Finn erlaufen werden und dieser erzielte mit einer Klasse Einzelaktion das 1:1. Die Freude war groß und nun hoffte man dass sich ein anderes spiel entwickeln würde. Jedoch täuschte dies denn der Gegner begann jetzt erst richtig zu spielen und deswegen konnten wir froh sein dass es nur mit einem 1:3 in die Halbzeit gingen. Zahlreiche Chancen erspielten sich die schnellen Spieler der Spielgemeinschaft. Sichtlich erschöpft gingen die Spieler in die Pause. Auch wenn wir ohne Wechsler spielen mussten konnte der Trainer mit der Einstellung seiner Spieler nicht zufrieden sein. Finns Chance war die einzige Entlastungsaktion in der ersten halbe Stunde.

2.Hz: Der 2. Durchgang begann ähnlich wie der erste. Man musste sich der technischen Überlegenheit des Gegners an diesem Tag unterordnen, die SG kam immer zu Chancen wenn sie das Tempo anzogen so fiel dann das 1:4 in der 37 min und die Köpfe gingen komplett runter. Finn fasste sich noch mal ein Herz und startete eigentlich die selbe Aktion wie beim 1:1 und schob noch einmal lässig ein. Doch das konnte dem Spiel leider keine neue Wendung mehr geben und so kämpfte man sich bis zum Schluss durch obwohl einige schon längst an der Leistungsgrenze waren da ohne Auswechsler einfach nicht mehr möglich war. So nutzen dann die Droyßiger noch 2 ihrer zahlreichen Chancen und es blieb beim Endstand von 2:6 stehen. Sichtlich enttäuscht ging es in die Kabine. Jeder wusste dass nicht mehr möglich war und sollte die positiven Schlüsse daraus ziehen.

 

es spielten:  David Maak, Jannik Naundorf, Max Nowak, Finn Seewald, Jonathan Müller, Jannis Hebestreit, Daniel Gühne, Rico Nowak

 

Tore: 0:1 Henning Karl Damaschk (2. Min.); 1:1 Finn Seewald (11. Min.); 1:2 Jason Jurke (11. Min.); 1:3 Julian Wagner (29. Min.); 1:4 Henning Karl Damaschk (37. Min.); 2:4 Finn Seewald (41. Min.); 2:5 Henning Karl Damaschk (44. Min.); 2:6 Sascha Rolle (52. Min.)

 

Bericht: K. Chlebnicek / R. Stark

2. Punktspiel   TSV Eintracht Lützen II  vs.  1. FC Zeitz    2 : 4 (1:3)

 

      vs.   

1.Hz: Zum Nachholspiel unter der Woche begrüßten wir den 1.FC Zeitz in Meuchen. Der Trainer bat die Spieler die Ruhe vom Sporaspiel mit in die Partie zu nehmen. Dies wurde zunächst nicht gut umgesetzt und so kam der Gegner nach zu einfacher Kombination in den Strafraum und konnte früh (3.min) das 0:1 erzielen. Das war man erstmal nicht gewohnt nachdem es im Sporaer Spiel von alleine zu laufen schien. Sichtlich getroffen wuchs die Unordnung in der Hintermannschaft und der Gegner hatte leichtes Spiel so dass folgerichtig in der 10.min das 0:2 fiel. Die Unruhe wuchs nun und die einfachsten Sachen schienen nicht mehr zu funktionieren. Im Aufbauspiel wurde nahezu jeder Ball verschenkt und durch die technische und läuferische Überlegenheit des Gegners kamen diese immer wieder gefährlich über die Außenbahn Richtung Tor. Als das 0:3 in der 22.min fiel schien alles entschieden. Zu diesem Zeitpunkt hatten wir keine nennenswerte Tormöglichkeiten außer durch Entlastungsangriffe mit langen Bällen. So konnten wir etwas unerwartet vor der Halbzeit durch Nils auf 1:3 verkürzen.

2.Hz: Dies sollte noch einmal neue Kraft geben und so war der Wille doch noch einmal spürbar doch noch etwas umzubiegen. Entschlossen wurde nach vorn gespielt und erneut konnte Nils sein Tempo nutzen und den Anschlusstreffer erzielen. Doch die Freude hielt nur kurz an denn danach sahen Trainer und Zuschauer das alte Bild der 1.Hz. Zeitz Kombinationssicher erarbeitete sich zahlreiche Chancen die aber zumeist noch vor dem Strafraum geklärt werden konnten. Bis in der 51 Min. das 2:4 fiel mit dem auch der sichtliche Ko da war. Bis dahin hatte man geglaubt noch etwas drehen zu können aber der Kampf wurde an diesem Tag leider nicht belohnt. Nun gilt es die Nervosität abzulegen und sich auf das Spiel gegen Droyßig vorzubereiten.

 

es spielten:  Max Kerger, David Maak, Max Nowak, Pierre Christian Junge, Pierre Maurice Eichhorn, Finn Seewald, Jonathan Müller, Jannis Hebestreit, Nils Rabe, Daniel Gühne, Rico Nowak

 

Tore: 0:1 Theo Meyer (3. Min.); 0:2 Marlon Koschik (10. Min.); 0:3 Max Jähnert (22. Min.); 1:3 Nils Rabe (26. Min.); 2:3 Nils Rabe (31. Min.); 2:4 Marlon Koschik (54. Min.)

 

Bericht: K. Chlebnicek / R. Stark

1. Punktspiel   SV Spora     vs.   TSV Eintracht Lützen II   3 : 10 (1:6)

 

      vs.   

Vorschau: Zu Beginn unserer neuen Saison reisten wir ins weit entfernte Spora ohne zu wissen was uns wirklich erwartet. In der Ansprache setzte der Trainer vor allem darauf die Ruhe zu bewahren und den Ball in den eigenen Reihen laufen zu lassen.

 

Zum Spiel: Konzentriert ging es in die Partie. Da zu Beginn schon zu sehen war dass der SV Spora größtenteils sehr junge Spieler hatte schob der Trainer seine Mannschaft viel weiter hoch und so konnte die Mannschaft den Ball durch gutes Pressing immer wieder erobern und gefährlich zu Abschlüssen kommen. Eine Eckballvariante führte zum frühen Führungstreffer. Pierre Junge spielte den Ball auf Jonathan, unseren letzten Mann weil sich alles im Strafraum versammelte. Dieser nahm sich ein Herz und feuerte einen überlegten Ball in den linken Winkel. Befreit spielte das Team nun auf und erarbeite sich Chancen über Chancen. Pierre Eichhorn konnte sich 2 mal von der Mittellinie durch die halbe Mannschaft von Spora dribbeln und sehenswert vollenden. Durch weitere Treffer ging es dann mit einem Stand von 0:6 in die Kabine. Der Trainer bat um Vorsicht und setzte ein neues Ziel, kein Gegentor!

 

Die 2. Halbzeit begann wie die erste aufgehört hatte, wieder ging es schnell über die Seite und Pierre konnte erneut vollenden. Dann ging die Konzentration verloren im gesamten Team und die Sporaer dachten sich zu verlieren haben wir nichts mehr und spielten frei auf. Immer wieder Konterten sie unsere Hintermannschaft aus und kamen gefährlich vors Tor.S o fiel dann auch das 1:6 zur Überraschung von Max der bis dato nichts zu tun hatte. Es wurde sich jedoch nicht aufgegeben und man spielte wieder nach vorn und erzielte 2 weitere Treffer durch die beiden Pierres. Die Zeit verging und die Konzentration lies allmählich nach. Bis zum Endstand von 3:10 war es wieder ein Bild aus der alten Saison. Es wurde zu hektisch gespielt und nicht konsequent bis zum Schluss und somit sollten wir trotz des deutlichen Ergebnisses unsere Lehren daraus ziehen und weiter Vollgas im Training geben um weitere Erfolge feiern zu können.

 

es spielten:  Max Kerger, David Maak, Max Nowak, Pierre Christian Junge, Pierre Maurice Eichhorn, Jonathan Müller, Jannis Hebestreit, Nils Rabe, Daniel Gühne, Tim Käthner, Jannik Naundorf, Rico Nowak

 

Tore: 0:1 Jonathan Müller (2. Min.); 0:2 Pierre Maurice Eichhorn (5. Min.); 0:3 Pierre Maurice Eichhorn (11. Min.); 0:4 Jannik Naundorf (17. Min.); 0:5 Jannik Naundorf (22. Min.); 0:6 Rico Nowak (28. Min.); 1:6 Jonas Elter (30. Min.); 1:7 Rico Nowak (32. Min.); 1:8 Pierre Maurice Eichhorn (37. Min.); 2:8 Jonas Elter (38. Min.); 2:9 Pierre Christian Junge (39. Min.); 2:10 Pierre Christian Junge (40. Min.); 3:10 Leon Sebastian Böhm (54. Min.)

 

Bericht: K. Chlebnicek / R. Stark

1. Testspiel    SpG Kitzen/Großgörschen     vs.   Eintracht Lützen   3 : 3

 

      vs.   

 

es spielten:   Lukas Wabner, Marcel Kopka, Max Nowak, Pierre Maurice Eichhorn (2 Tore), Jonathan Müller, Max Kerger, Lucio Rasper

Tore:

 

Bericht: K. Chlebnicek / R. Stark