Fußballschule:

 

In den Sommerferien

 

vom 24. bis 28. Juli 2017 führte die

 

 

ein Fußballcamp auf dem Sportplatz

 

in Lützen durch.

 

Zum zweiten Mal konnten wir die Fußballschule in Lützen begrüßen. Dieses Jahr in den großen Sommerferien. Innerhalb von 12 Stunden nach der Freischaltung der Anmeldung war das Camp ausgebucht. Man mußte sehr schnell sein um einen begehrten Platz am Camp zu bekommen. Für einige Lützener Eltern viel zu schnell und man hatte es verpasst. Es lag aber auch an einem Trainer der es nicht rechtzeitig bekannt gegeben hatte.

 

1. Tag am 24. Juli 2017

 

Für das Camp hatten sich 61 Kinder in die Teilnehmerliste eingetragen und sie kamen voller Erwartungen nach Lützen. Pünktlich ab 9:00 Uhr konnte man sich anmelden. Die RB Fußballschule hatte 6 Trainer geschickt. Verantwortlich und Campleiter war Hartmut. Er wurde unterstützt von Erik, Christian, Basti, Felix, Peter und Benedikt. Nach der Anmeldung und Einkleidung wurden alle Teilnehmer in 5 Gruppen eingeteilt. Ab 10:00 kam es zur ersten Trainingseinheit. Diese wurde auch genutzt um sich kennen zulernen. Nach der Mittagspause ging es mit dem Ballerturnier weiter. Dazu eine kleine Auswahl von Bildern:

Eintreffen der Teilnehmer, Eintragen in die Liste und Ausgabe des Beutels mit den Trikots

Nachdem sich alle umgezogen hatten gab es die ersten Einweisungen von Hartmut und danach wurde die Kinder in die Gruppen eingeteilt.

Die Gruppe Dominik Kaiser übernahm Christian, es waren die ältesten Teilnehmer am Camp. Weiterhin ging es mit der Gruppe Emil Forsberg geleitet von Felix. Dann kam die Gruppe Yussuf Poulsen geführt von Sebatisn, die Gruppe Willi Urban verantwortlich war Benedikt und die Jüngsten kamen in die Gruppe Naby Keita geführt von Erik.

Dann war es soweit und alle Kinder waren in die Gruppen eingeteilt

und es konnte los gehen.

In den ersten Trainingseinheiten ging es darum sich erst einmal kennen zu lernen.

Pünktlich ab 12:00 Uhr war das Mittagessen da. Das kam auch aus Leipzig von "Beefers, Premium Grill, Küchenchef Steffen Beuttenmüller". Um für alle ausreichend Platz zu finden hatte der TSV zwei Zelte aufgebaut sowie ausreichend Tische und Bänke aufgestellt.

Nach der Mittagspause ging es dann weiter mit dem Ballerturnier. Dazu mußten wieder alle Aufstellung nehme um die Mannschaften zu wählen. 6 Mannschaften spielten dann auf 3 Feldern um den ersten Turniersieger zu ermitteln.

Es wurde noch eine Pause eingelegt um ein Vesper einzunehmen. Dann ging es weiter mit dem Turnier und zum Schluß wurde der Sieger im Zelt bekannt gegeben. Dann war der erste Camptag zu Ende und es ging nach Hause.

 

2. Tag am 25. Juli 2017

 

Am zweiten Tag hatten die Wetterfrösche ergiebigen Dauerregen angesagt. Sie hatten zum Glück nicht Recht aber Sonnenschein gab es auch nicht. Viele Wolken zogen über den Sportplatz und ringsherum gab es auch den angesagten Regen, nur Lützen wurde verschont. Da heute alle Ihre Trikots bekommen hatten konnte ein Gruppenfoto gemacht werden, auch die Eltern bekamen dazu die Möglichkeit ein Bild mit Handy zu fotografieren. 

Bevor es aber so richtig losging war antreten angesagt und es wurden die liegen gelassenen Gegenstände vom Vortag ausgegeben. Bevor diese aber in Empfang genommen wurden mußte die Strafe angetreten werden. Es war eine Elefantenrunde angesagt mit einer Runde um die Teilnehmer und lauten Tröröö Rufen. Dabei fassten sich die Kinder durch die Beine an den Händen. Die Kids hatten dabei viel Spaß wie man auf den Bildern sehen kann.

Heute Stand auch auf dem Programm ein Torwarttraining. Dazu kam extra aus LEIPZIG Perry Bräutigam, ehemaliger Deutscher Fußballtorwart (Rostock/Jena).  Dies dauerte wieder bis zur Mittagspause. Nun wieder einige Bilder vom Training.

Dann ging es erst einmal in die Mittagspause. Heute gab es Kartoffelbrei und Fischstäbchen. Für einige ein gutes Essen für andere na ja geht so. Mir hat es sehr gut geschmeckt. Die zwei Zelte bieten ausreichend Platz für alle 61 Kinder einschließlich Trainer, so das das Essen zur gleichen Zeit von allen eingenommen werden kann.

Am Nachmittag wurde dann der Red Bull Cup 2017 mit 6 Teams ausgespielt. Es gab wieder interessante Spiele und alle waren mit viel Leidenschaft dabei. Diese Turniere machen den Kindern den größten Spaß. Nach einer Pause für das Vesper ging es weiter zum Schluß gab es wieder die Auswertung und Bekanntgabe des Siegers. Es waren zwei und diese wurden lautstark bejubelt. Danach war Schluß und die Eltern holten Ihre Kinder wieder ab. Dazu ein paar passende Bilder.

 

3. Tag am 26. Juli 2017

 

Auch am 3. Tag wurde Dauerregen angesagt und leider dieses mal stimmte es. Es fing mit leichten Nieselregen an und es wurde immer schlimmer. Zum Glück stand heute die Stadiontour auf dem Programm. Die Abfahrt nach Leipzig in die Red Bull Arena war gegen 11.45 Uhr geplant. Zuvor mußten die Kinder aber noch das RBL Fußballabzeichen ablegen. Der Tag fing aber wie immer mit der Begrüßung, der Ausgabe der vergessenen Gegenstände und der Elefantenrunde an. Na ja fast denn heute gab es einen besonderen Anlaß das Programm anders zu beginnen. Irgendein Lützener hatte dem Trainerteam etwas gezwitschert. Opa Rainer hat das Camp wieder nach Lützen geholt und dient für die Verantwortlichen von RB als Ansprechpartner. Er war gerade damit beschäftigt mit Benedikt und mit Bandmaß das Zielschießen vorzubereiten. Dann hörte er von 61 Kinderkehlen seinen Namen "Raineeer" rufen. Da wußte er sofort um was es ging, denn er hatte heute Geburtstag. Obwohl er schon eine Stunde mit den Team beim Frühstück zusammen saß hatten sie dicht gehalten und warteten die große Begrüßungsrunde ab. Er bekam einen RB Wimpel und eine Geburtstagskarte mit tollem Feedback und allen Unterschriften des Trainerteams. Aber der emotionalste Höhepunkt war dann das Ständchen des "Happy Birthday Song" von den Kindern. Auch hier die entsprechenden Bilder des Tages von der Begrüßungsrunde.

Dann wurde es ernst das Ablegen des RB Sportabzeichen war angesagt. Beim Fußballabzeichen mußten Punkte bei verschiedenen Disziplinen gesammelt werden. So gab es die Stationen Zielschuß, Zielpass, Jonglieren und Dribbling. Der Regen wurde immer mehr aber Hartmut hatte kein erbarmen, er zog knallhart das Programm durch. Dazu wieder ein paar Bilder.

Nun war es soweit, der EILENBURGER Bus war gekommen und es konnte endlich nach Leipzig in die RED Bull Arena Los gehen. Zuvor ging es noch in die Gaststube BEEFERS PREMIUM GRILL um dort das Mittagessen einzunehmen. Es gab Milchreis, sehr beliebt bei den Kindern. Danach hieß es wieder einsteigen in den Bus und ab ins Stadion. Zuerst wurde ein Video gezeigt mit den Erfolgen vom letzten Spieljahr. Dann ging es in den Presseraum. Stargast Bulli hatte hinter der Pressetribüne geschlafen und wurde durch den Krach der Kinder geweckt. Jedes Kind konnte max. 3 Gegenstände mit nehmen und bekam von Bulli ein Autogramm. Danach ging es über die Gästeumkleideräume durch den Tunnel ins Stadioninnere und zurück durch die RB Kabinen wieder zurück zum Bus zur Abfahrt nach Lützen. Dort warteten schon geduldig die Eltern, denn verkehrsbedingt dauerte die Rückfahrt länger wie geplant. Auch hier ein paar Eindrücke durch Bilder dokumentiert.

 

4. Tag am 27. Juli 2017

 

Nach dem verregneten Mittwoch war das Wetter am vorletztem Tag wieder okay. Früh kam sogar die Sonne raus und ganz wenig Regentropfen mal am Tag, mehr war nicht. Wie immer pünktlich 9.45 Uhr Eröffnung Treffstation mit dem bekannten Ritual. Danach war Stations- und Torwarttraining angesagt. Perry war zum 2. Mal nach Lützen gekommen. Auch hier ein paar Bilder vom Vormittag.

Nach dem Training war Mittagspause angesagt und danach gab es die Vorbereitung zum 2 Tage-Turnier. Heute wurde die Vorrunde ausgespielt und es hatten sich Interessante Mannschaften in die Starterliste eingetragen. Es waren Europas Spitzenteams: FC Barcelona, Paris Sankt German, Juventus Turin, FC Chelsea, Real Madrid, Manchester United, Bayern München und natürlich RB Leipzig. Bevor es aber losging mußten die Mannschaften gewählt werden und das dauert eine Weile.

Die Mannschaften wurden in zwei Gruppen eingeteilt mit Hin- und Rückrunde. Gruppenerster und -zweiter kamen dann am nächsten Tag in die Goldgruppe und die Verlierer in die Silbergruppe.

Dann noch schnell die Ergebnisse durch den Mannschaftskapitän an die Turnierleitung melden und Aufstellung nehmen zur Verabschiedung. Als Überraschung kam es zum Ende wieder zur Elefantenrunde und danach war der 4. Tag vorbei und es ging nach Hause.

 

5. Tag am 28. Juli 2017

 

Nun war es soweit, das Camp geht heute zu Ende. Der Wettergott wollte auch seinen Beitrag liefern und ließ die Sonne scheinen. Was Stand auf dem Programm? Noch einmal eine Trainingseinheit am Vormittag, natürlich die Mittagspause und am Nachmittag die Endrunde des 2-Tage-Turniers. Ab 15.00 Uhr dann noch die Große RBL-Siegerehrung.

Alle waren nach einer Woche konzentriert bei der letzten Trainingseinheit

Zum Mittag gab es heute am letzten Tag "BURGER"

Dann ging es weiter am Nachmittag mit der Endrunde des Großen Turniers. Als besondere Auszeichnung durfte der Turniersieger gegen das Trainerteam, verstärkt mit Nicole von Germania Kötzschau, antreten.

Dann hieß es ein letztes mal Aufstellung zu nehmen für die RBL-Siegerehrung. Hier erhielt jedes Kind eine Teilnehmerurkunde und die Auszeichnung für das Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze. Nun hieß es Abschied zu nehmen. Es war eine schöne Ferienwoche für die Kinder. Sie hatten viel Spaß und haben einiges von den Trainern gelernt. Sie freuen sich schon wieder auf ein neues Camp in Lützen vielleicht im nächsten Jahr.

 

In den Pfingstferien

 

vom 09. bis 13. Mai 2016 führte die

 

 

ein Fußballcamp auf dem Sportplatz

 

in Lützen durch.

 

Zum ersten mal konnten wir die Fußballschule in Lützen begrüßen. Wie kam es dazu. Nach einem Bewerbungsschreiben von Rainer, Abteilung Fußball, wurde ein Termin mit RB vereinbart. Der Verantwortliche Ingo Hertzsch, von RB Leipzig, kam zu einem Besichtigungsbesuch nach Lützen und schaute sich die örtlichen Gegebenheiten an. Um ein Camp durchzuführen sollten ausreichend Spielfelder, Klein- und Großfeldtore, eine Beschallungsanlage mit Mikrofon, ein Versorgungsraum sowie Umkleidekabinen in ausreichender Anzahl einschließlich entsprechender Sanitäranlagen zur Verfügung stehen. Da diese Vorgaben kein Problem waren wurde zwischen beiden Partnern ein Kooperationsvertrag im November 2015 abgeschlossen und somit stand der Durchführung des Camps nichts mehr im Wege. Einen Monat später war es dann soweit und die Anmeldungen war auf der Homepage von der Fußballschule geschaltet. Es dauerte keine 4 Wochen und das Camp war bereits ausgebucht.

 

1. Tag am 09. Mai 2016

 

Für das Camp hatten sich 65 Kinder in die Teilnehmerliste eingetragen und sie kamen voller Erwartungen nach Lützen. Pünktlich ab 9:00 Uhr konnte man sich anmelden. Die RB Fußballschule hatte 5 Trainer geschickt. Verantwortlich und Campleiter war Tommy. Er wurde unterstützt von Nico, Jona, Paul und Ronny. Nach der Anmeldung und Einkleidung wurden alle Teilnehmer in 5 Gruppen eingeteilt. Ab 10:00 kam es zur ersten Trainingseinheit. Nach der Mittagspause ging es mit dem Poulsen Ballerturnier weiter. Dazu eine kleine Auswahl von Bildern:

Eintreffen der Teilnehmer und Empfang des Beutels mit den Trikots

Nachdem alle sich umgezogen hatten gab es die ersten Einweisungen von Tommy und danach wurde in den Gruppen weitere Infos gegeben.

Dann war es endlich soweit und es wurde trainiert.

Pünktlich ab 12:00 Uhr war das Mittagessen da. Das kam auch aus Leipzig von "Mondschein Dunkelrestaurant&Lounge". Um für alle ausreichend Platz zu finden hatte der TSV zwei Zelte aufgebaut sowie ausreichend Tische und Bänke aufgestellt. Wer als erste Gruppe zum Essen gehen konnte das wurde durch Quizfragen ermittelt und die hatten es in sich. Es dauerte immer eine Weile eh so eine Gruppe ermittelt wurde aber dann mußte man sich anstellen.

Nach der Mittagpause folgte noch ein Pausenwettbewerb und danach wurde endlich das Poulsen-Ballerturnier durchgeführt.

Bevor der erste Tag zu Ende ging gab es noch für jeden ein Stück Kuchen Obst zur Stärkung. Es blieb nichts übrig die Teller wurden immer abgeräumt.

Letzter Höhepunkt am Tag war die Auszeichnung des Besten Trainers. Ermittelt wurde dieser durch lang anhaltenden Jubel. Wer den längsten und lautesten bekam war der Beste. Dieser konnte dann abgeklatscht werden.

Dann war der erste erlebnisreiche Tag beendet und die Kinder wurden abgeholt.

 

2. Tag am 10. Mai 2016

 

Auch am zweiten Tag gab es mit viel Sonnenschein Super Wetter. Alle waren wieder rechtzeitig erschienen so das es dann pünktlich um 9:45 mit dem Stationstraining losgehen konnte. Dies dauerte wieder bis zur Mittagspause. Am Nachmittag wurde dann der Red Bull Cup 2016 mit 6 Teams ausgespielt. Nun wieder einige Bilder von der Trainingseinheit.

Nach dem dribbeln hieß es im Zweikampf den Ball zu erobern oder durchzubrechen und ins kleine Tor zu schießen.

dann ging es über die kleinen Hürden und mit kleinen Schritten durch die Leiter

Vielfach wurden die Trinkflaschen vergessen mitzunehmen, da ließen sich die Trainer etwas einfallen und sammelten diese ein. Nun mußten die Übeltäter mit einer Aktion, Kniebeugen, Hock-Streck Sprünge oder etwas anderes,  diese wieder auslösen. So sollten sie zur Ordnung erzogen werden. Da dies sehr oft passierte konnte man den Verdacht nicht loswerden das die Flaschen mit Absicht vergessen wurden. Denn es gab bei den Kindern viel Spaß bei dieser Strafe. Manuel im Bild unten wurde dabei des öfteren erwischt und auch Jonathan war dabei.

In einer Pause da gab es ein Eis gespendet von einem Papa, vielen Dank dafür.

Zum Schluß wurde von den Kindern wieder der Beste Trainer des Tages gewählt. Dieses mal viel die Wahl auf Pascal. Nur Kurios er hatte an diesem Tag noch nichts gemacht und war erst in der Mittagpause zum Team gestoßen. Tommy hatte sich soviel Mühe gegeben, nun Verstand er die Welt nicht mehr und konnte es nicht fassen.

3. Tag am 11. Mai 2016

 

Am drittem Tag gab es wieder ein tolles Programm. Vormittags ging es um das RBL Fußballabzeichen 2016 und am Nachmittag mit dem Bus nach Leipzig zur Stadiontour. Beim Fußballabzeichen mußten Punkte bei verschiedenen Disziplinen gesammelt werden. So gab es die Stationen Geschwindigkeitschießen, Zielschuß, Zielpass, Jonglieren und Dribbling. Dazu wieder ein paar Bilder.

Vor der Mittagpause mußten wieder Strafen absolviert werden.

Danach war es soweit und mit dem Bus ging es nach Leipzig zur Stadiontour. Ein Großteil der Kind kennt die Red Bullarena als Fan von der Tribünenseite, aber im Stadion, im Presseraum sowie in den Spielerkabinen bzw. vor dem Spielfeld da Stand noch keiner. Zur Pressekonferenz schaute Bulli vorbei und beantwortete alle Fragen der Kinder. Sprechen kann er aber nicht er machte es mit originellen Bewegungen. Bereitwillig ließ er sich mit den Kindern fotografieren. Die Kinder hatten auch einen Profispieler erwartet, der aber nicht kam. Auch davon gibt es ein paar schöne Bilder.

4. Tag am 12. Mai 2016

 

Am Vormittag des 4. Tages waren wieder Trainingseinheiten angesetzt. Neu war das Perry dazu gekommen ist und an beiden Tagen ein Torwarttraining leitete. Für den Nachmittag war die Vorrunde zur Europameisterschaft 2016 vorgesehen. Die Spiele waren alle hart umkämpft und es gab manche Diskussion um das Ergebnis.

Danach wurde beim Vesper sich erst einmal gestärkt und dann erfolgte die Auswertung der Vorrunde

5. Tag am 13. Mai 2016

 

Nun war bereits der letzte Tag vom Camp angebrochen. Wo war die Zeit hin, viel zu schnell ging diese Woche vorbei. An jedem Tag schien die Sonne und die Stimmung konnte nicht besser sein. Es fand am Vormittag das letzte Abschlußtraining statt sowie wieder ein Torwarttraining. Nachmittags kam es dann zur Endrunde der EM 2016 und als Höhepunkt des 5 tägigen Camps fand die Große RBL-Siegerehrung statt.

Perry leitete das Torwarttraining

So war das Endergebnis von der EM 2016. Gewonnen hatte Real Madrid vor dem FC Barcelona und Portugal. Letztendlich war es egal wer der Sieger war. Alle hatten Ihren Spaß und eine schöne Ferienwoche verbracht.

Bei der Siegerehrung bekam jedes Kind eine Teilnehmerurkunde und das errungene Sportabzeichen in Gold, Silber oder Bronze. Von der Siegerehrung ein paar Bilder

Schnuppertraining in Lützen 2015

 

der TSV Eintracht Lützen führte am 29. April zum ersten mal ein Schnuppertraining für Nachwuchskicker durch.

Neben unseren Fußballern waren zum Schnuppertraining 13 Mädchen und Jungen auf dem Sportplatz erschienen und sie hatten viel Spaß wie man auf den Bildern sieht.

Vielen Dank auch an unsere Trainer Wirun, Frank, Daniel, Andreas, Sven und Dennis

Hier nun die Bilder:

Fussballferiencamp in Lützen 2015

 

      

 

Unser diesjähriges Fussballferiencamp findet vom 10. bis 12. August 2015 auf dem Fußballplatz in Lützen statt!!

 

Anmeldungen:  hier klicken!

 

Fussballferiencamp vom 11. bis 13.08.2014 in Lützen

 

      

Zum 6. Mal war die Fußballschule vom FC Carl Zeiss Jena zu Gast  und richtete ein dreitägiges Fußballcamp in Lützen aus. Es hatten sich wieder 28 Jungen und Mädchen angemeldet. Sie kamen aus den gastgebenden Lützener Verein sowie von 5 Vereinen aus dem Umfeld. Vertreten waren BW Günthersdorf, SG Spergau, TSV Großkorbetha, RW Weißenfels und 1. FC Weißenfels.

Betreut und trainiert wurden die "Stars von morgen" von 2 Sportwissenschafts-studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena.

Sehr motiviert gingen die Mini-Kicker zur Sache. Das Wetter meinte es auch sehr gut. Schweißtreibend war das Training auf jeden Fall, doch dafür gab es zwischen den Übungen kleine Pausen zur Erfrischung und Erholung. Die Kinder wurden dabei in drei verschiedene Gruppen eingeteilt, in denen sie Dribblings, Koordination und Torschüsse übten. Die drei Trainingseinheiten fanden jeweils Vormittags statt. Am Nachmittag wurden kleinere Turniere ausgetragen.

Versorgt wurden die Kinder von der Gaststätte „Bootshaus Weißenfels“, dafür ein großes Dankeschön.

An jedem Tag gab es zum Abschluß noch eine Obstteller gefüllt mit Bananen, Äpfeln und Melonenscheiben. Danach ging es nach Hause und die Eltern bzw. Großeltern nahmen ihre Kinder wieder in Empfang. Zu Hause wurde dann so manches interessantes vom Tag erzählt.

Höhepunkt war zum Abschluss eine Miniweltmeisterschaft mit 6 Mannschaften. Dabei konnte Niederlande vor Deutschland gewinnen. Den dritten Platz belegte Brasilien vor Argentinien. Die weiteren Platzierungen waren Spanien, Italien, Hinter jedem Land standen vier bis Fünf Kinder, die mit viel Leidenschaft diese WM bestritten.

Am letzten Tag erhielt jeder Teilnehmer eine Medaille und ein Gruppenfoto. Des weiterem konnte die Trikots und je ein Ball mit nach Hause genommen werden. Es waren drei Tolle Tage mit leuchtenden Kinderaugen die viel Spaß hatten. Somit hatte das Feriencamp seine Aufgabe wieder voll erfüllt. Als kleines Schmankerl dürfen die Kinder im Punktspiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem VFC Plauen am 20. September als Balljungen und Einlaufkinder auflaufen.

FC Carl Zeiss Jena  vs. 1. FC Lok Leipzig

     2 : 1  

Zum Abschluss des Feriencamps wurden alle Teilnehmer zu einem Punktspiel nach Jena eingeladen. Sie sollten als Einlaufkinder und Balljungen fungieren.

Am 29.09.2013 war es soweit um am Spiel FC Carl Zeiss Jena gegen 1. FC Lok Leipzig teilzunehmen. Mit großer Begeisterung und leuchtenden Kinderaugen haben Sie Ihre Aufgabe wahrgenommen und waren ganz Stolz in einem großen Stadion aufzulaufen. Die Eltern und Angehörige waren dazu auch recht herzlich eingeladen und verfolgten das Geschehen von der Haupttribüne aus. Im Anhang einige Bilder von diesem Event.

 

 

weitere Bilder zum Spiel in Jena gibt es hier:

Fussballferiencamp vom 12.08. bis 14.08.2013 in Lützen

      

Zum 5. Mal war die Fußballschule vom FC Carl Zeiss Jena zu Gast  und richtete ein dreitägiges Fußballcamp in Lützen aus. Es hatten sich 42 Jungen und Mädchen angemeldet und das bedeutete neuen Teilnehmerrekord. Sie kamen aus den gastgebenden Lützener Verein sowie von 6 Vereinen aus dem Umfeld. Vertreten waren SV Germania Kötzschau, SG Spergau,nSG Teuchern/Nessa, SV Großgrimma, TSV Großkorbetha und SV Wacker Wengelsdorf.

Betreut und trainiert wurden die "Stars von morgen" von drei  Sportwissenschafts- studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Cindy Richter von der Fussballschule FC Carl Zeiss Jena

Sehr motiviert gingen die Mini-Kicker zur Sache. Das Wetter meinte es auch sehr gut. Schweißtreibend war das Training auf jeden Fall, doch dafür gabe es zwischen den Übungen kleine Pausen zur Erfrischung und Erholung. Die Kinder wurden dabei in vier verschiedene Gruppen eingeteilt, in denen sie Dribblings, Koordination und Torschüsse übten.

Gruppe Willy                   und                 Gruppe Cindy

Gruppe Alex                   und                 Gruppe Felix

Versorgt wurden die Kinder von der Gaststätte "Bootshaus Weißenfels", dafür ein großes Dankeschön.

 

Höhepunkt war zum Abschluß eine Miniweltmeisterschaft mit 8 Mannschaften. Dabei konnte Südafrika vor Portugal gewinnen. Den dritten Platz belegte Uruguay vor England. Die weiteren Platzierungen waren Spanien, USA, Deutschland und Brasilien. Hinter jedem Land standen 5 bis 6 Kinder, die mit viel Leidenschaft diese WM bestritten.

Das Endspiel wurde im 9m Schießen entschieden. Da es nach 4 Schützen immer noch keinen Sieger gab traten die Zwillinge Anabel gegen Emily an. Anabel konnte den Ball im Tor unterbringen und somit war Südafrika Weltmeister im Fussballcamp Lützen gewurden.

Am letzten Tag erhielt jeder Teilnehmer eine Medaille und ein Gruppenfoto. Des weiterem konnten die Trikots und je ein Ball mit nach Hause genommen werden. Es waren drei tolle Tage mit leuchtenden Kinderaugen die viel Spaß hatten. Somit hatte das Feriencamp seine Aufgabe voll erfüllt.

Als kleines Schmankerl dürfen die Kinder im Punktspiel zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem 1. FC Lok Leipzig am 28./29. September als Balljungen und Einlaufkinder auflaufen.

 

Alle Bilder vom Feriencamp und Videos sind in Arbeit

 

FC Carl Zeiss Jena Ferien-Camp vom 13.08. bis 15.08.12 in Lützen

      

Zum 4. mal war die Fußballschule vom FC Carl Zeiss Jena zu Gast  und richtete ein dreitägiges Fußballcamp in Lützen aus. Insgesamt waren 19 Kinder vom Lützener Verein und 9 Kinder aus Wengelsdorf. Schkopau, Wallendorf, Kötzschau und Dölzig dabei. Somit waren insgesamt 28 Kinder an diesem Feriencamp beteiligt.

Betreut und trainiert wurden die "Stars von morgen" von zwei Sportwissenschafts-studenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Cindy Richter von der Fußballschule Jena.

In der 1.Gruppe waren die Jüngsten und wurden von Willi geleitet.

Die zweite Gruppe war zahlenmäßig am Größten (12 Kinder, sind nicht alle auf dem Bild zu sehen) und dies übernahm Cindy.

Markus hatte es in der 3. Gruppe mit den Ältesten zu tun.

 

 

Im benachbarten Seniorenheim bekamen die Spieler und Trainer Essen und Getränke zur Verfügung gestellt.

Sehr motiviert gingen die Mini-Kicker zur Sache. Das Wetter meinte es auch sehr gut bei sommerlichen Temperaturen. Schweißtreibend war das Training auf jeden Fall, doch dafür gab es zwischen den Übungen kleine Pausen zur Erfrischung und Erholung. Die Kinder wurden dabei in drei verschiedene Gruppen eingeteilt, in denen sie Dribblings, Koordination und Torschüsse übten.

Die drei Trainingseinheiten fanden jeweils vormittags statt. Am Nachmittag wurden kleinere Turniere ausgetragen.

Höhepunkt war zum Abschluss eine Miniweltmeisterschaft mit sechs Mannschaften. Dabei konnte Uruguay vor Deutschland gewinnen. Den dritten Platz belegte Spanien vor England. Die weiteren Platzierungen waren Brasilien und Mexiko. Hinter jedem Land standen fünf Kinder, die mit viel Leidenschaft diese WM bestritten.

Am letzten Tag erhielt jeder Teilnehmer ein Pokal, Mannschaftsbild und eine Freikarte zu einem Punktspiel am 01.09.12 in Jena. Des weiterem konnte die Trikots und je ein Ball mit nach Hause genommen werden. Es waren drei Tolle Tage mit leuchtenden Kinderaugen die viel Spaß hatten. Somit hatte das Feriencamp seine Aufgabe voll erfüllt.   

Alle Bilder vom Feriencamp und Videos findet Ihr hier

FC Carl Zeiss Jena Ferien-Camp vom 13.08. bis 15.08.12 in Lützen

      

Das Trainingscamp findet auf der Sportanlage des TSV Eintracht Lützen, Merseburger Straße in Lützen statt. Ansprechpartner sind:

  • Rainer Stark, TSV Eintracht Lützen unter 0172-9390661
  • Marco Ziermann, FC Carl Zeiss Jena unter 0173-7225723

Bis jetzt haben sich bereits 30 Kinder für das diesjährige Feriencamp angemeldet. Wer noch daran teilnehmen möchte muss schnell handeln, denn die Zeit wird knapp. Weitere Infos zur Fußballschule findet ihr  hier

FC Carl Zeiss Jena  vs. SV Sandhausen  in Jena

     1 : 1  

Zum Abschluss des Feriencamps wurden alle Teilnehmer zu einem Punktspiel nach Jena eingeladen. Sie sollten als Einlaufkinder und Balljungen fungieren.

Am 17.09.2011 war es soweit um am Spiel FC Carl Zeiss Jena gegen SV Sandhausen teilzunehmen. Mit großer Begeisterung und leuchtenden Kinderaugen haben Sie Ihre Aufgabe wahrgenommen und waren ganz Stolz in einem großen Stadion aufzulaufen. Mama, Papa, Oma und Opa waren dazu auch recht herzlich eingeladen und verfolgten das Geschehen von der Haupttribüne aus. Im Anhang einige Bilder von diesem Event.

 

 

weitere Bilder zum Spiel in Jena gibt es hier:

FC Carl Zeiss Jena Ferien-Camp vom 22.08. bis 24.08.11 in Lützen

      

In der letzten Ferienwoche war die Fussballschule vom FC Carl Zeiss Jena zu Gast  und richtete ein dreitägiges Fußballcamp in Lützen aus. Dabei waren insgesamt 25 Jungen und 2 Mädchen aus den umliegenden Orten. Betreut und trainiert wurden die "Stars von morgen" von drei Sportwissenschaftsstudenten der Friedrich-Schiller-Universität Jena und Cindy Richter, Spielerin vom USV Jena

 

 

 

 

 

 

 

 

Die Kinder wurden dabei in drei verschiedene Gruppen eingeteilt, in denen sie Dribblings, Koordination und Torschüsse übten. Drei Trainingseinheiten fanden jeweils vormittags statt. Am Nachmittag wurden kleine Turniere in Form von Mini-Weltmeisterschaften ausgetragen. Und im benachbarten Seniorenheim bekamen die Spieler und Trainer Essen und Getränke zur Verfügung gestellt.

Am letzten Tag erhielten die Teilnehmer eine Auszeichnung in Form eines Pokals und einem gemeinsamen Mannschaftsfoto sowie ein persönliches Trikot mit ihren jeweiligen Namen und einen Fußball. Als kleines Schmankerl dürfen sich die Kinder in der Drittligapartie zwischen dem FC Carl Zeiss Jena und dem SV Sandhausen am 17. September als Balljungen und Einlaufkinder beweisen.

 

weitere Bilder zum Fussballcamp in Lützen gibt es hier:

 

Professionell Kicken lernen?

Dann bist  Du hier richtig!!!

Nachwuchszentrum "Regio Lützen"

Der Trainingsstützpunkt " Regio Lützen "

ist eine Kooperation

des TSV Eintracht Lützen

 

 und der

Fußballschule FC Carl-Zeiss Jena

Die Idee

Wir wollten  für fußballinteressierte Kinder und Jugendliche aus Lützen und Umgebung neue Wege gehen und einen Anlaufpunkt schaffen.

Die Initiatoren

Durch das Interesse und die Bereitschaft einiger Eltern und Übungsleiter haben wir in den vergangenen  Jahren im Bereich der sportlichen Grundausbildung erste Erfahrungen mit einer Fußballschule in Thüringen gemacht. Daraus ist die Idee für eine ganzjährige kontinuierliche Zusammenarbeit mit diesem, vom DFB geschulten, Trainern entstanden.

Der Hintergrund

Wir glauben von dem Konzept doppelt profitieren zu können.

1. Unsere Nachwuchskicker erhalten eine professionelle Grundausbildung.

2. Unsere ehrenamtlichen Trainer und Übungsleiter können die gesammelten Erfahrungen nutzen und in Ihre eigene  Trainingsarbeit einbringen.

Die Trainingsorte

Das Training findet einmal in der Woche auf dem Sportgelände des TSV Eintracht Lützen statt.

In den Wintermonaten steht die  Turnhalle in Lützen zur  Verfügung.

Die Kosten

Die Finanzierung erfolgt über Sponsorengelder und einen Eigenanteil der Eltern.

Das sportliche Konzept :

Erlebnis und Lernorientierte Trainingsgestaltung

- durch viele Ballkontakte und Torsituationen

  Begeisterung schaffen

- Spaß an der eigenen Leistung

- kontinuierlicher und individueller Lernfortschritt

- bewusstes und entwicklungsgerechtes Erlernen

  der Fußballtechniken

- Schwerpunkttraining

- spezielle trainingsmethodische Schwerpunkte

   wie z.B. :

- Entwicklung der Spielintelligenz

- Koordinationstraining

- Hallentraining

- BallKORobics

 

Der Trainer Marco Ziermann

Training vom 15.04.2011

 

 

 

 

 

 

Lern-Fußballschule 2009 erfolgreich beendet

Im vergangenen Sommer fand eine dreitägige Lern-Fußballschule auf dem Sportplatz in Lützen statt. Unter dem Motto „Nicht nur für wilde Kerle, auch für coole Girls“ab 5 Jahre, nahmen 33 Mädchen und Jungen an der Schule teil. Unter Anleitung der Trainer der Jugendfußball-Akademie Saaletal-Oberfranken, in Kooperation mit dem „TSV Eintracht Lützen“, wurden die Elemente Technik, Koordination und Spielintelligenz geschult. Altersgerecht wurde in den einzelnen Gruppen gearbeitet und getestet. Teilnehmer waren aus den umliegenden Orten sowie aus Tollwitz in das Nachwuchszentrum „Regio Lützen“, welches bereits ein Jahr existiert und von einheimischen Personen, Einrichtungen und Betrieben unterstützt wird, gekommen. Zum Abschluß wurden Spielwettbewerbe und Tests durchgeführt und Platzierungen geehrt. Für alle Teilnehmer war mit dem JFA-Trikot sowie einem Ball die Teilnahme ein Erfolg. Ein Dankeschön gilt den Eltern, Helfern sowie der Sportlergaststätte für die Versorgung. Im September beginnt dann wieder das wöchentliche Training im Nachwuchszentrum. Hier haben alle interessierten Kinder aus den umliegenden Orten die Möglichkeit teilzunehmen. Fragen unter Tel. 034444/902240